www.archive-net-2013.com » NET » K » KABBALA-INFO

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 336 . Archive date: 2013-12.

  • Title: Die Weisheit der KABBALA
    Descriptive info: .. Kabbala-Kabbalah-Die Weisheit der Kabbala-Ein umfangreiches Textarchiv zur authentischen Jüdischen Kabbala.. Präsentation von Peter Staaden..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: KABBALA
    Descriptive info: K A B B A L I S T I S C H E T E X T E.. U N T E R S T Ü T Z E N D E L E K T Ü R E.. E I N F Ü H R U N G E N.. Über diese Internetpräsentation.. Liebe Weisheit.. Einführung.. Interview über die Kabbala.. Einführung zur Kabbala 1.. Einführung zur Kabbala 2.. Fragen und Antworten.. |.. FAQs.. Die Speisetafel.. TEXTE: RAMCHAL-GREENBAUM.. TEXTE: ARI-ASHLAG-LAITMAN.. TEXTE berühmter Kabbalisten.. W E I T E R E T E X T E.. Baum des Lebens - ARI.. Spirituelle Substanz.. Zehn Sefirot.. Innere Reflexion.. Sohar: Abhandlung über Buchstaben.. Sohar: Die Rose.. Essays:.. Baal HaSulam.. |.. Rabash.. Die Zehn Sefiroth - Baum des Lebens.. Biografie des ARI.. Biografie des RAMCHAL.. Rabbi Nachman.. Sefer Jezirah.. H I  ...   T E X T E.. Ana Bekoach.. Ein Märchen über den Allmächtigen.. Die Geschichte von Avri.. Die Suche nach dem kleinen Ner Dakik.. Wie man die Torah ansehen sollte.. Der Buchstabe TET.. Kabbalistische Legenden.. Gesang der Gesänge.. Psalm 33.. -.. Psalm 91.. Psalm 148.. Weitere neue poetische TEXTE.. keine klassische Kabbala.. Das Werk von Friedrich Weinreb.. Israel Koren über die Philosophie Weinrebs.. Texte in französicher Sprache.. von Nelly Baron.. Impressum - Kontakt.. Unterstützung.. Das Leben jedes werdenden Menschen ist einzigartig,.. die Weisheit der Kabbala jedoch ist universell.. Sie kann uns immer wieder beleben.. Glücklich sind jene Personen, die Mensch werden wollen,.. die sie sich zu Herzen nehmen.. Impressum.. /.. © P e t e r S t a a d e n.. Background Music by Yosef Karduner.. From the album: Road Marks - Titel: Mikimi -.. http://de.. israel-music.. com/yosef_karduner/road_marks_whole_world/..

    Original link path: /deutsch/index.htm
    Open archive

  • Title: Kabbala
    Descriptive info: Ü b e r d i e s e I n t e r n e t p r ä s e n t a t i o n.. Verehrte Besucher !.. Diese Internetpräsentation zeigt ausgewählte Übersetzungen kabbalistischer Texte in die deutsche Sprache.. Dem Leser wird ein ersten Eindruck ermöglicht, was die authentische jüdische Kabbala tatsächlich ist.. Die hier aufgeführten beispielhaften Texte stammen überwiegend aus den beiden kabbalistischen Linien, der Lurianischen Kabbala sowie den chassidischen kabbalistischen Lehren.. Für einige Ausgewählte waren und sind sie ein Teil des anstrengenden und schwierigen spirituellen Pfades.. ,.. den undurchdringlichen Schleier zu lüften, das Umsonst-Geben und Alles-Annehmen zu erlernen.. Übersetzungen authentischer Schriften der Kabbalisten Rabbi Y.. Luria (ARI), Rabbi Moshe Chaim Luzzatto (RAMCHAL), Rabbi Yehudah Ashlag (Baal HaSulam), Rabbi Baruch Ashlag (Rabash), Rabbi Laitman (Bnei Baruch), Rabbi Greenbaum (Azamra), sowie Texte anderer berühmter Kabbalisten, Dichter und Philosophen bilden einen Flügel diese Internetpräsentation.. Obwohl dieser Ausschnitt nur ein Tropfen aus dem Meer der Weisheiten darstellt, den authentische Kabbalisten wie der.. ARI.. oder der.. RAMCHAL.. durchdrungen haben, und uns die Weisen der Kabbala zukommen ließen und lassen, kann ein Sucher viele Jahre damit beschäftigt sein, dem innewohnenden Licht gemäß seines spirituellen Niveaus Einlass im Herzen zu gewähren.. Der  ...   hebräisch Teba.. Das Wort kommt nur zweimal im Pentateuch vor, nämlich in der Sintfluterzählung und in Ex.. 2; 3-5.. Dort ist die Teba das Kästlein , in welches Mose hineingelegt wird.. Die Maße der Teba wurden Noah genau vorgeschrieben.. 300 entspricht gematrisch dem Buchstaben Schin , 50 ist Nun und 30 ist Lamed.. Diese drei Buchstaben bilden auch den Wortstamm für das Wort Laschon (30-300-50), das Sprache bedeutet.. Teba ist aber im Hebräischen nicht nur als ein Wort für Arche und Kästlein gebräuchlich, es bedeutet auch Wort und Natur bzw.. Naturgesetz.. Das also, was das Leben von dieser in eine andere Welt tragen kann, heißt auf hebräisch Wort , und es hat dieselben Maße wie das hebräische Wort Sprache und die Arche Noahs, die einigen Auserwählten ein Überleben nach der Sintflut ermöglicht hat.. Mögen diese Internetseiten den wirklichen Sinn aller Namen (hebr.. = Shem ) ein klein wenig näher bringen,.. damit der höchst schwierige Weg, über die Brücke des Herzens, zu einem 'Baal Shem', dem Meister des Wortes , ein wenig verstehbar wird.. Ich wünsche wahre Ein-Sicht beim Erforschen dieser Internetpräsentation zur authentischen Kabbala.. Peter Staaden.. Lesen Sie zuerst diese einführenden Texte :.. Einleitung.. Interview zur Kabbala.. Übersicht aller Texte.. HOME..

    Original link path: /deutsch/about.htm
    Open archive
  •  

  • Title: Liebe zur Weisheit und Weisheit der Liebe
    Descriptive info: Liebe zur Weisheit und Weisheit der Liebe.. Ein Kabbalist ist ohne Zweifel ein Mensch,.. den man nur schwerlich versteht,.. der jedoch versucht,.. sich selbst.. besser zu verstehen.. A.. D.. Grad, Les Temps des kabbalistes.. D.. ie Methodik kommt in der Kabbala an aller letzter Stelle zum Vorschein.. as Wichtigste ist nicht der technische Aspekt, sondern das Innwendige.. ie Kabbala ist nicht nur eine Wissenschaft,.. sondern eine Kunst: eine Kunst des Herzens und des Liebenkönnens.. S.. ie erfordert eine bestimmte Fähigkeit des Herzens die sehr schwierig zu erlangen ist.. as heißt, dass ein Wissender auch danach streben muss, ein Gerechter zu sein.. I.. n der Kabbala reicht die Wissenschaft alleine nicht aus: Es benötigt unbedingt der Liebe.. a, wo die Philosophie endet, lehrt uns Rabbi Nachman, beginnt die Kabbala.. W.. as man wie folgt verstehen könnte: Die Kabbala ist die wahre Ausgewogenheit zwischen.. der Liebe zur Weisheit und der Weisheit der Liebe.. n diesem Gleichgewicht kann sich der Kabbalist auf dem Weg des Lichtes engagieren.. ie wir bereits ausgedrückt haben: Die Kabbala ist zu aller erst eine Schule des Lebens.. Sie zielt.. nicht.. darauf ab, dass der Mensch gut sei.. Sie erhofft sich nur, dass er eines Tages besser werden kann.. enn manche kabbalistischen Erfahrungen an  ...   durch Gebete und Gedichte der Liebe,.. vergleichbar mit den inbrünstigsten Äußerungen der faszinierendsten Menschen,.. die von einem brennenden Feuer berührt wurden,.. welches sich manchmal auch vernichtend auf das Begehren auswirkte.. M.. an kann also verstehen, weshalb es sich manchmal sehr schwierig gestaltet,.. sogar unmöglich, ein erotisches Liebesgedicht,.. dass die Abenteuer zweier sich liebender Wesen erzählt,.. von einem mystischen Gedicht zu unterscheiden,.. welches die Verbindung des Menschen zu G-tt und umgekehrt beschreibt.. as Lied der Lieder.. ist ohne Zweifel eines der besten Beispiele für diese Ambivalenz.. ieser prachtvolle Text wirkt vielleicht für so manchen anstößig und erotisch,.. ist jedoch in der Bibel nicht nur als heiliges (kodesch) Schriftstück abgebildet,.. sondern als ein Text der als Heiligster (kodesch kodaschim) von allen erachtet wird.. Ich bin krank vor Liebe.. dies ist der herzzerreißende Schrei der das mystische Universum durchzieht.. an kann ohne sich zu irren behaupten, dass man um Kabbalist zu sein.. auf jeden Fall das Liebenkönnen kennen muss,.. dies ist eine unverzichtbare Bedingung.. Was jedoch nicht heißen soll,.. dass es ausreichend wäre liebevoll zu sein,.. um als Kabbalist zu gelten.. Übersetzung von Peter Staaden ©.. Auszug ausdem Buch:.. Mystères de la kabbale.. Seiten 13/110/111:.. von Marc-Alain Ouaknin, Editions Assouline.. Sie benötigen ein MIDI-Plugin zum Höhren der Melodien !..

    Original link path: /deutsch/ouaknin1.htm
    Open archive

  • Title: Einleitung zum Studium der Kabbala
    Descriptive info: zum Studium der Kabbala.. ie Vereinigung von.. eisheit und.. P.. rophetie.. er numerische Wert des hebräischen Wortes kabbalah.. 1.. ist 137.. Zufälligerweise ist dies heutzutage eine der wichtigsten Zahlen in der modernen Physik.. Als reine (dimensionslose.. 2.. ) Zahl, ist sie als Umkehrfunktion der.. Feinstrukturkonstante.. bekannt, und drückt eine wichtige Eigenschaft des Raumes bezogen auf die Schöpfung aus.. Infos zur Zahl 137 aus wissenschaftlicher Sicht:.. http://www.. wissenschaft.. de/wissen/news/211960.. html.. 37 ist auch der numerische Zahlenwert der Summe von zwei sehr wichtigen Wörtern, die sich auf die Kabbalah beziehen: Weisheit.. 3.. = 73 und Prophetie.. 4.. = 64.. Die Kabbalah kann folglich als die Vereinigung (oder Ehe ) von Weisheit und Prophetie verstanden werden.. Historisch entwickelte sich die Kabbalah aus der prophetischen Tradition heraus, die im Judentum bis zur Periode des zweiten Tempels bestand (beginnend im 4.. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung).. Siehe:.. kabbala-info.. net/deutsch/ramchal/kabbala-zeitachse.. htm.. O.. bwohl der prophetische Geist, der in den Propheten verweilte, damit fortfuhr, über dem jüdischen Volk zu schweben , war er nicht mehr direkt offenkundig.. Stattdessen manifestierte sich das G-ttliche durch den Geist der Weisheit, in Form der Mündlichen Torah (der mündlichen Tradition), so begann sich das Wesentliche des rabbinischen Wissens, in der Periode des zweiten Tempels, bis zum heutigen Tage, zu entwickeln.. Der Zusammenfluss von Weisheit (Verstand, Intellekt) und Prophetie (der immerwährende Geist), sowie deren Vereinigung, ist, was das Wesentliche der Kabbalah hervorbringt und definiert.. m kabbalistischen Begriffsschema entspricht Weisheit der Sefirah der Weisheit, sowie dem Prinzip Vater (.. Abba.. ), und die Prophetie entspricht der Sefirah des Verstehens (des Wissens, der Intelligenz) oder der dem  ...   sich das entstandene Akronym durch das hebräische Wort.. chen.. , das Gnade bzw.. Anmut , im Sinne von Schönheit bedeutet.. Anmut bezieht sich insbesondere auf ebenmäßige Schönheit, d.. h.. die Art der Schönheit, die wir in der Symmetrie wahrnehmen.. Dieser Beobachtung knüpft an die Tatsache, dass die innere Weisheit der Torah, die Kabbalah, auch als.. chochmat ha'chen.. bezeichnet wird, das wir wörtlich als die Weisheit von.. übersetzen würden.. Chen.. ist hier ein Akronym für zwei andere Wörter, nämlich: verborgene Weisheit (.. istara.. Folgen wir jedoch unserer Analyse, wird die Kabbalah.. genannt, weil sie der Bund aus Weisheit und Prophetie ist.. eil sie Weisheit und Prophetie umfasst, ist die Kabbalah, die innere Seele der Torah, am besten geeignet, um uns mit einer Vorstellung der vollkommenen visionären Zukunft zu versehen, welche die Welt einmal genießen wird, wenn der.. Mashiach.. enthüllt ist.. Das Studieren der Kabbalah verschafft uns beiderseits, auf den individuellen und den kollektiven Ebenen, das Bewusstsein und die Charakterstärke, die benötigt wird, um sich diese Zukunft, selbst während Stunden größter Dunkelheit, zu vergegenwärtigen.. Anmerkungen:.. kuf = 100; bet = 2; lamed = 30; he = 5.. dimensionslos bedeutet, dass diese Zahl nicht ein Maß irgendeiner Quantität ist, z.. B.. : Abstand (Meter) oder Zeit (Sekunden) oder Energie (Joule), etc.. oder ein Verhältnis zwischen Maßeinheiten (wie Geschwindigkeit: Meter pro Sekunde, etc.. ).. chochmah: chet = 8; kaf = 20; mem = 40; he = 5.. nbuw'ah: nun = 50; bet = 2; vav = 6; alef = 1; he = 5.. Adaption: Peter Staaden.. z u m.. A N F A N G..

    Original link path: /deutsch/einleitung.htm
    Open archive

  • Title: Interview zur Kabbala
    Descriptive info: Die jüdische Kabbala ist bei uns in ein falsches Licht geraten, nachdem sie häufig mit magischen Praktiken oder Okkultismus in Zusammenhang gebracht wird.. Gleichzeitig gibt es nur wenige Bücher und Texte in deutscher Sprache, die der Kabbala in ihrer spirituellen Weite und Tiefe gerecht werden.. Die folgenden Auszüge aus einer Korrespondenz zwischen Birgit John von der Gruppe Mystik bei rpi-virtuell* und Peter Staaden, der sich unter anderem durch die Adaption und Übersetzung authentischer kabbalistischer Texte, sowie der Präsentation einer informativen Kabbalahomepage(.. http://kabbala-info.. net.. ) bemüht, einen authentischen Einblick in die Kabbala im deutschsprachigen Raum zu vermitteln, sollen dieses falsche Bild der Kabbala zurechtrücken und ein erstes seriöses Verständnis ermöglichen.. Frage:.. Die Kabbala ist bei uns als magische oder mystizistische Geheimlehre in Verruf geraten.. Ist sie das bzw.. was will die Kabbala wirklich?.. Antwort:.. Vorab sei gesagt: Kabbala studieren ist höchst schwierig.. Einerseits erfordert es einen wachen und gesunden Verstand, andererseits ein ehrliches Herz.. Für deutschsprachige Personen existieren nur sehr wenige gehaltvolle Übersetzungen der authentischen Kabbala.. Personen die kabbalistische Texte auch in englischer oder hebräischer Sprache verstehen, können tiefgreifendere Materialien in Form von Büchern oder Texte im Internet vorfinden.. Die Meinungen darüber, welche Vorraussetzungen erfüllt sein müssen, um ein Kabbalastudium zu beginnen, gehen unter den Kabbalisten und Rabbinern weit auseinander.. Viele warnen vor einer Beschäftigung mit den Heiligen Texten der Kabbala ohne vorher Talmud und Tora ausgiebig studiert zu haben.. Andere wiederum sind in ihrer Einschätzung liberaler und glauben, jede Person könne sich der Kabbala gefahrlos annähern.. Die eine Seite betont, dass ein Studium der Kabbala außerhalb eines jüdischen Kontextes, ohne langjähriges Studium der Judaistik und tiefgreifende Kenntnisse der Tora und Halacha, ohne profunde Kenntnisse der Hebräischen Sprache nicht möglich sei, sich sogar schädlich auswirken könne.. Die andere Seite postuliert, dass jede Seele, gleich welchen Geschlechtes und Alters, welcher Kultur oder Religionszugehörigkeit, sogar unbedingt Kabbala studieren müsse, um das Ziel des Lebens erreichen zu können.. Kabbalisten die diese Ansicht vertreten sagen auch, sie hätten die Erlaubnis von Oben, die Kabbala jeder Person bis zu einem bestimmten Grade oder sogar uneingeschränkt zu enthüllen, und es genüge ein ehrlicher Wunsch Kabbala studieren zu wollen , um die Korrektur (Tikun) durch ein Lesen authentischer Texte in Gang zu setzen.. Aufgrund dieser widersprüchlichen Aussagen kann es fpr bestimmte Seelen eventuell hilfreich sein, sich selbst einen historisch-kausalen Überblick über die komplizierte Materie zu verschaffen.. Hierfür können die Betrachtungen über die Kabbala, die.. Bücher von Gershom Scholem.. (.. Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen.. Zur Kabbala und ihrer Symbolik.. ) geeignet sein.. Danach ist man eventuell besser in der Lage, die unterschiedlichen kabbalistischen Linien einzuschätzen, und sich ersten weiterführenden Texten zuzuwenden.. Die Lurianische Kabbala des großen Kabbalisten ARI.. , sowie der chassisdische Zweig der Kabbala, basierend auf den Lehren des Baal Shem Tov und Rabbi Nachman sind aus meiner Sicht ein guter Weg, um die Kabbala näher kennenzulernen.. Begleitend, ist es empfehlenswert und förderlich, sich mit dem.. Werk Friedrich Weinrebs.. eingehend auseinander zusetzen.. Friedrich Weinreb war eine Ausnahmeerscheinung im Judentum des 20.. Jahrhunderts.. Die Tora und die Kabbala wird durch ihn, in der Sprache der heutigen Zeit, einfühlsam und verständlich gelehrt.. Weinrebs Bücher und Vorträge dienen als Einleitung in ein neues Denken, und er bringt uns die Jüdische Heilige Mündliche Lehre auf unbeschreiblich warmherzige Weise nahe.. Insbesondere seine Bücher:.. Schöpfung im Wort.. und.. Vor Babel.. sowie.. Der Weg durch den Tempel.. können studiert werden.. Die authentische Kabbala ist eine exakte Wissenschaft.. Diese Wissenschaft beschäftigt sich mit der Welt, die wir mit unseren fünf Sinnen begreifen, während die Kabbala die Wissenschaft ist, welche die Welt untersucht, die nur mittels des 6.. Sinnes begriffen werden kann, der die Seele genannt wird.. Kabbala ist die Weisheit der Seele.. Die Weisheit der Kabbala hat keine Verbindung mit Esoterik, Magie oder Okkultismus, obwohl diese Verbindungen immer wieder hergestellt werden.. Das einzige geheime oder verschlossenen (mystische) an der Kabbala ist das intime Verhältnis, das jeder Mensch zum Schöpfer aufbauen sollte.. Allgemein betrachtet beschreibt die Kabbala uns höchst exakt den Aufbau der spirituellen Welten und lehrt uns, was die Wurzeln der von uns wahrgenommenen materiellen Welt sind.. Die Kabbala erklärt ebenso eine Methode der inneren Korrektur des persönlichen Verlangens, die uns vom Egoismus hin zum Altruismus bringen kann.. Numerologie, Wahrsagerei usw.. die vielen esoterischen Halbweisheiten die von der Kabbala abgeleitet wurden, haben nichts mit der authentischen Kabbala gemeinsam.. Die Kabbala untersucht vielmehr das Zusammenspiel der unterschiedlich erscheinenden Kräfte und Erscheinungsformen, den offensichtlich vorzufindenden Egoismus der werdenden Menschen in dieser Welt, der als Wunsch zu Empfangen bezeichnet wird.. Jede die Kabbala studierende Person sieht anfangs etwas anderes in den Texten der Kabbala, gemäß der spirituellen Stufe auf der sie steht, gemäß ihrer Intention, oder wie die Kabbalisten sagen, gemäß des eigenen Willens zu empfangen.. Deshalb wurde und wird die Kabbala entsprechend dieses Willens zu empfangen, auch auf den unterschiedlichsten Niveaus missverstanden, oder so wie es sein sollte, korrekt erarbeitet und erfasst.. Dies erklärt auch die Unzahl an widersprüchlichen Kabbalabüchern, die von Autoren verfasst wurden, die den Korrekturprozess bis zu einem bestimmten Grade durchlaufen haben, und ihr eigenes, noch mit Egoismen durchtränktes, ungenügendes Verständnis über die Kabbala, verbreiten.. Wenn man über längere Zeit die Kabbala erforscht, gleicht dies einem allmählichen Erfassen, dass der Schöpfer ultimativ GUT ist (das ist etwas anderes, als das, was wir normalerweise als gut bezeichnen), und dass man selbst, sehr viele noch nicht korrigierte (ungute, nicht ultimativ gute) egoistische Eigenschaften besitzt.. Der Vorgang diese Attribute zu verbessern, wird in der Kabbala als Korrektur Tikun bezeichnet, sie ist einer der zentralen Begriffe.. Es geht vereinfacht ausgesprochen darum, zu erkennen, wie egoistisch und beurteilend man noch ist (Mangel an Licht=Spirituelle Unreife), und wie viele Teile der Schöpfung man an sich selbst, und um sich herum, noch nicht annehmen kann und noch nicht zu einer höheren Einsicht transformiert hat.. Es sind die Schleier oder bösen Hüllen (Klipot) die mit Hilfe der Kabbala nach und nach entfernt (korrigiert) werden dürfen.. Diese innere und äußere kabbalistische Arbeit des sich Korrigierens, hin zum Höchsten, ist wie bereits gesagt, ein sehr schwieriger Prozess, und ich kann nur betonen, dass ein Kabbalastudium nichts Gemütliches an sich hat, oder es darum ginge, permanent schöne erhabene Gefühle zu erleben.. Das Leben in der Sieben (7), dem Sein (dem Buchstaben Sajin), dem Le-BEN, ist ja für Jeden auch leidvoll und immer paradox, da wir uns in der Welt der Dualität befinden.. Es ist der Zustand der inneren Verbannung (Dem Essen vom Baum der Erkenntnis) von G-tt (der Einheit), eines gefallenen G-ttessohnes, der das Umsonst-Tun, beruhend auf reinem Glauben mit Hilfe der Wissenschaft der Kabbala erlernen soll.. Dieser höchst schwierige Weg kann nach einigen Bemühungen, ein anfängliches Gespür vermitteln, wie der Schöpfer ist.. Man entwickelt sich Schritt für Schritt zu einem Geber ohne Vorbehalt und Berechnung , oder einem immerwährenden IHM Umsonst Schenken.. Diese Wörter können jedoch erst korrekt verstanden werden, wenn die Höher Sichtweise erreicht ist.. Vom Verstand aus betrachtet leitet sich ein einseitiges, aus der Dualität geprägtes Verhalten ab.. Diesen edelsten Grad an Spiritualität zu erreichen, den ich in meinen mangelhaften Wörtern zu beschreiben versuche, ist das Ziel der Kabbala.. Es wird gesagt, dass eine bestimmte Person zu einem gerechten Menschen ohne Sünde (Zaddik) werden kann, der Freude am Schenken empfindet und den Egoismus ablehnt; einem Menschen, dem der Plan der Schöpfung enthüllt wird, und der immerwährend ein vollkommenes Verständnis der Schöpfung erreicht hat.. Mit einfacheren Worten gesagt lehrt die Kabbala die Seele eines werdenden Menschen (die als ein Gefäß für Licht betrachtet wird), auf ihrem vorgeschriebenen Wege die Begebenheiten und Personen und Gedanken, die ihr begegnen anzunehmen und mit höchster Wachheit zu reflektieren (wahrzunehmen).. Je höher jemand auf der spirituellen Leiter steigt, desto mehr erkennt er, wie der Schöpfer in allen Erscheinungen anwesend ist, auch in den von uns als negativ bewerteten, und wie ER alles zum Guten hin steuert.. Dieser Weg des Erfassens wird, wie  ...   zufällt, den ihn umgebenden Alltag, der auch so etwas ähnliches wie Meditation beinhalten kann.. Er nimmt ihn als gegeben an und weiß um die geniale Schule die er darstellt.. Von dort ausgehend betreibt er mit jedem ihm von Oben zukommenden Mittel.. seine weiterführenden Nachforschungen und Entwicklungen auf dem Mittleren Weg nach Oben, hin zu einer Höheren Sichtweise und dem Verständnis der Schöpfung.. Wie kann diese innere Arbeit im Alltag aussehen?.. Genau dies lehrt die Kabbala, ich werde mit meinen unzureichenden Mitteln versuchen, es in sehr einfachen Worten kurz zu umschreiben.. Wobei ich dies nicht zutreffend schildern kann, denn jedes Leben ist so unterschiedlich und der Schöpfer korrigiert jede Person auf so eigene individuelle Weise, dass jeder Versuch dies allgemein zu beschreiben fehl läuft.. Trotzdem kann ich etwas wagen zu sagen, dass nicht in jedem Falle zutreffen kann.. Zuerst einmal sollte ein sich ernsthaft mit der Kabbala beschäftigender, werdender Mensch, zu allem was er denkt und tut eine demütige Einstellung haben.. Das ist die Grundvoraussetzung sich dem Leben und der Kabbala anzunähern.. Meist ist dies jedoch erst möglich, wenn er schon einmal einen Kontakt mit IHM aufgebaut hat.. Personen, die Heilung für körperliche Leiden in der Kabbala suchen, Macht oder ein magisches Füllhorn, werden sich selbst nur schaden und nicht weiterkommen.. Die innere Arbeit die man verrichtet, sollte nie mit Hochmut oder Verachtung getan werden, sondern aufmerksam und mit dem Wissen, dass jeder Tag, jede Begebenheit von G-tt genau so gestaltet wird, damit wir uns korrigieren können.. In diesem Alltag, in den Begegnungen mit Gedanken, Menschen, Tieren, Gegenständen, der Natur werden wir hinsichtlich unserer Egoismen sozusagen angestachelt und auf die Probe gestellt.. Demjenigen, der auch nur eine Sekunde vergisst, dass er stets dem Allmächtigen ganz Nahe gegenübersteht, und der nicht vollkommen verinnerlicht hat, dass er schon JETZT ein Abbild G-ttes darstellt, werden von IHM gütiger weise immer schwerere Prüfungen gesendet, damit er sie bestehen möge und lernt, dass ER immerwährend alles bestimmt und zu jeder Zeit bei uns ist, und ER uns das Leben zum Besten schenkt.. Wenn wir das langsam wahrnehmen lernen, werden wir auch in den schweren Prüfungen des Lebens das Licht erfassen und IHM in Dankbarkeit gegenwärtig begegnen, auch während der Prüfungen.. Wenn wir dann die Prüfung als das erkennen, was sie sind, und sie bestehen, klettern wir eine Stufe auf der Leiter zu IHM nach oben; wenn nicht, kommt die Prüfung noch einmal, etwas deutlicher am gleichen spirituellen Punkt, damit wir sie diesmal bestehen können.. Bei jedem einzelnen Menschen sieht die Prüfung (das Leben) ganz individuell aus, und jede Seele spielt eine einzigartige und höchst bedeutsame Rolle in der gesamten Korrektur.. Daher ist selbst die kleinste gute Tat (Mitzva) äußerst wichtig.. Also sollte man aufmerksam in den Tag gehen und sich immer sehr wach über jede winzigste Kleinigkeit bewusst sein (reflektieren) und sich bemühen, wie man denn nun das Erlebte am besten (altruistisch) behandeln (korrigieren) kann, um IHM damit eine Freude zu bereiten.. Hat man ein Schönes Zeichen von IHM erfahren, kann man sich etwas leichter durch Erinnerung immer wieder an IHN binden.. Die Kabbala und auch die Torah beschreibt diese Vorgänge, die wir als materiellen Alltag erleben, wie sie in den spirituellen Welten entstehen und ablaufen auf eine ganz exakte Weise.. Je nachdem wie bewusst ein Mensch gegenüber seinen inneren spirituellen Vorgängen und den von außen auf ihn zufallenden Begebenheiten geworden ist, kann er das scheinbar nur logische System der Kabbala, die Buchstaben und Sefiroth, die Welten und spirituellen Stufen, wie eine Art Plan für seinen eigenen spirituellen Weg, und seine Entwicklung zu IHM verwenden.. Er erkennt sich in allem wieder und sieht die Erscheinungen als Metapher einer ihm zuströmenden Höheren Wirklichkeit.. In einfachen Worten ausgedrückt rät die Kabbala einer Person, nicht so viel an das materielle Wohl von sich selbst zu denken, sondern mehr an das, was man geben kann, an das Wohl des Nächsten.. Ein Schüler der Kabbala kann erlernen über die eigene Haut hinaus zu denken, und ALLES freudvoll durch Achtung und Aufmerksamkeit anzunehmen und zu IHM zurückzubringen.. Dies ist ein edles Ansinnen, welches natürlicherweise nicht leicht zu erreichen ist.. Denn wir alle werden ja fortdauernd mit Leiden und Freuden konfrontiert, die dieses gegenwärtige Ziel schnell außer Acht geraten lassen.. Die Arbeit im Alltag vollzieht sich in den Begegnungen mit Mitmenschen, mit der Schöpfung.. Jeder sollte sich immer bemühen aufrecht zu sein und gütig.. Dem nächsten Anderen die Fehler die man zu erkennen glaubt zu verzeihen, gerade wenn es so scheint, als bemerke man, dass der Nächste aus Unwissenheit und Unreife falsch denkt oder handelt, ist dies sehr förderlich für die spirituelle Entwicklung.. Das uns innewohnende Be- und Verurteilen (Dinim) sollte an jeder Stelle unseres Daseins reflektiert und korrigiert werden.. Das ist oft ein höchst schwieriger und schmerzhafter Prozess, denn unser Egoismus wehrt sich vehement, wenn man ihm auf die Schliche kommt.. Doch gerade hier, in den unaufhörlichen Schwierigkeiten mit den Mit-Menschen liegt ein großes Potential, ein Schlüssel zur Weisheit.. Wer es schaffen kann die Enttäuschungen und Leiden mit den ihm zugeführten Nächsten zu transformieren (das Problem durch das Nadelöhr, von der 7 in die 8 zu ziehen), erweckt in sich ein höheres Licht, welches ihm den weiteren Weg von selbst erklärt.. Die rechte und hilfreiche Grundhaltung ist deshalb: Sich unter den Nächsten zu stellen um zu versuchen, ihn als einen Teil des eigenen Selbst zu erkennen, ihm in einer brüderlichen/schwesterlichen Weise zu geben und zu teilen, auch wenn das oft unmöglich erscheint, da der andere einem in der Regel meist einen Anlass zur Verurteilung und Unverständnis gibt.. Der große Kabbalist Mosche Chajim Luzzatto beschreibt dies in seinem Buch Der Weg der Frommen in vortrefflicher Weise, viel besser wie ich es nur anzudeuten vermag, wie sich der Mensch mit einer rechten inneren und äußeren Haltung die Nähe G-ttes erarbeiten kann.. In der Kabbala spielen Buchstaben und Zahlen eine große Rolle.. Können Sie kurz sagen, wie sich diese Bedeutung definiert?.. Vorweg: Das was fälschlicherweise als Zahlenmystik bezeichnet wird hat überhaupt nichts mit der authentischen Kabbala zu tun, sondern dies ist falsch verstandene, egoistisch angewendete Kabbala (Scharlatanerie), die dem unwissenden Anwender großen Schaden zufügt.. Ich habe ja bereits angedeutet, dass gerade dieser Teil der Kabbala, der sich dem Logos so praktisch anbietet, am häufigsten missbraucht wird.. Die Bedeutung der Buchstaben und Zahlen ist ein überaus umfangreiches Gebiet und ihr Stellenwert ist sehr groß.. Kurz ausgeführt kann ich sagen, dass den Hebräischen Buchstaben ein numerischer Zahlenwert zugeordnet ist.. Zum Beispiel ist Alef = 1, Beth = 2.. bis Tav = 400.. Mit Hilfe dieser numerischen Zahlenwerte der Buchstaben entsteht auch eine Art Mathematik eines Wortes oder Satzes.. So kann eine aufstrebende Seele die Buchstaben, Wörter und vor allem die Torah (das Pentateuch) tiefgreifender durch diese Gematria verstehen lernen.. Die rechte Kenntnis der Gematria und die sinnvolle auf den Schöpfer ausgerichtete Arbeit mit ihr, enthüllt sich einem Menschen erst auf einer sehr hohen spirituellen Stufe, auf der er altruistische Eigenschaften (also schöpferähnliche Attribute) schon ausreichend entwickelt hat.. Auf diesem Weg begibt sich ein Kabbalaschüler von der Ebene der enthüllten Torah zu Stufe Ta'amin der Torah , dies wird ihm durch die Mitzva (gute Tat) der Kabbalisten aufgedeckt.. Letztendlich kommt die feine, liebeschenkende Seele zu der verborgenen Torah , die nur den vollkommenen Edlen offenbart wird.. Der Einblick in den Sinn und die Kunst des schöpferischen Umgangs mit den Verhältnissen (Zahlen) der Lautwesen (Buchstaben) ist durch die Korrektur der Seele durch die Kabbala nur bestimmten Seelen möglich.. Das Erfassen der Interaktion von Schöpfer zu Geschöpf, in ihrer Vollkommenheit, in Dimensionen (Buchstaben - und Zahlenebenen), von denen ein werdender Mensch noch nichts erahnt, wird den feinsten Seelen durch die Gnade G-ttes mit der Kabbala gegeben.. * Die Gruppe Mystik/mystische Traditionen bei rpi-virtuell,.. der religionspädagogischen Plattform der evangelischen Kirche Deutschlands.. sammelt und veröffentlicht Materialien zu den spirituellen Wegen der großen Religionen.. (.. http://mystik.. reliprojekt.. de..

    Original link path: /deutsch/interview1.htm
    Open archive

  • Title: Kabbala Forum Bnei Baruch: Auswahl der Beiträge
    Descriptive info: Übersetzung der englischen Texte von Martina Spriestersbach.. Übersetzung der russischen Texte von Ilja Rasin,.. der französischen und englischen Texte von Peter Staaden.. [.. Home Page.. ].. Ü B E R S I C H T D E R F O R E N B E I T R Ä G E :.. * Antwort von Rabbi Laitman.. * Antwort von Chaim Ratz.. * Antwort von Peter Staaden.. *.. Kein anderer Weg als Kabbala.. Warum Kabbala.. Mode - Kleidung - Klipot.. Was ist ein Gebet.. Kabbala und Kunst.. Abwechselnde Seelen.. Die besten Seelen sterben als erstes.. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.. Entwicklung durch das Prinzip der Ablehnung.. Für den Menschen oder für den Schöpfer.. Unterschied zu Rabbi Berg.. Die gleiche Schlacht kämpfen.. Was sind wir ? - Zweifellos kein Krebsgeschwür !.. Andere Lehrer - hängt davon ab, was man erreichen will.. Kabbalistische Musik.. Krieg und Altruismus.. Wer ist ein Israelit.. Gebet und Meditation.. Kabbala und Religion..  ...   - Der Wille.. Rechtfertigung über Verurteilung.. Freundlichkeit oder Ego.. Gut und Böse sind relativ.. Klonen von Seelen.. Torah als geschichtliche Quelle.. Wesentliches in Zeit und Raum.. Kabbala - Religion - Drogen.. Mitglied werden - Die Lehren des Gra.. Wie soll man anfangen die Kabbala zu studieren.. Welche Meditationstechniken sind erlaubt.. 600.. 000 Seelen - 125 Parzufim - Niveau 10.. 000.. Jesus - ein Rabiner.. Krankheit und Depressionen.. Wahrnehmen der Gefühle.. Meditation und Kabbala.. Unterschied zwischen animalischer und menschlicher Seele.. Sind Pflanzen und unbelebte Natur auch beseelt.. Welche Rolle spielt der Verstand.. Seelen der geistig Behinderten.. Unmöglich für Menschen - Botschafter von Ihm.. Persönlichkeit eines Kabbalisten - Familie, Freunde, Beruf.. Studieren des Sohar und andere hebräische Schriften.. Studieren ohne Meister.. Reinkarnation - Ende der Korrektur.. Jüdische und nichtjüdische Seele - Europäer.. Opfergeschichten in der Heiligen Schrift.. Liebesangelegenheiten und Buchstaben.. Verstand und Gefühle.. Messias - Jesus - Bibel.. Frauen und Kabbalastudium.. Sündigen vom kabbalistischen Standpunkt.. Kabbala verstehen - Kabbala-Meister..

    Original link path: /deutsch//forum_gr/gerforindex.htm
    Open archive

  • Title: Fragen und Antworten
    Descriptive info: 1:.. Wer kann uns etwas über die spirituellen Welten mitteilen?.. 2:.. Ist es den Kabbalisten erlaubt, uns über die spirituellen Welten aufzuklären?.. 3:.. Das grundsätzliche Prinzip der spirituellen Welten ist der absolute Altruismus.. Wie kann man diese Fähigkeit erwerben?.. 4:.. Was bedeutet ein Glaube in den Grenzen des Verstandes ?.. 5:.. Was bedeutet ein Glaube, der dem Verstand untergeordnet ist ?.. 6:.. Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit der Mensch altruistisch werden kann?.. 7:.. Was ist ein spirituelles Gefäß?.. 8:.. Wie kann man ein spirituelles Gefäß wachsen lassen?.. 9:.. Vereinfachen das Wissen und die Intelligenz den Erwerb eines Glaubens, der dem Verstand übergeordnet ist ?.. 10:.. Akzeptiert der Mensch, nachdem er den Weg des spirituellen Wachstums gewählt hat, was ihm widerfährt?.. 11:.. Welches ist der günstigste Zeitpunkt, um den verschleierten Aspekt des spirituellen Weges (der Kabbala) zu begreifen?.. 12:.. Wie erhebt man sich in den Zustand des Betens?.. 13:.. Was muss man tun, damit das Gebet vom Schöpfer erhört wird?.. 14:.. Was ist ein authentisches Verlangen?.. 1:.. Dafür kommt nur derjenige in Frage, der mit bestimmten spirituellen Fähigkeiten ausgestattet ist.. Wenn diese Person noch zusätzliche weltliche Qualitäten besitzt, kann sie uns beschreiben, was über unsere gewöhnlich wahrnehmbaren Grenzen hinaus geschieht.. Die Kabbalisten können dies tun, denn sie sind nicht nur mit den Fähigkeiten ausgestattet, die jeder von uns besitzt, sondern, sie haben zusätzlich die Möglichkeit, höhrer spirituelle Welten wahrzunehmen, und uns etwas über die Vorgänge in diesem spirituellen Bereich mitzuteilen.. 2:.. Der Schöpfer hat einigen Kabbalisten erlaubt, ihre Kenntnisse einem breiten Publikum zu enthüllen, um den Menschen zu helfen, sich mit Ihm in Verbindung zu setzen.. Die Kabbalisten erklären uns anschaulich und begreifbar, wie wir die Struktur und die Funktion des Geistes auf der spirituellen Ebene verstehen können.. Diese spirituellen Welten werden durch Gesetze bestimmt, welche gegensätzlich zu den uns bekannten sind.. 3:.. Die Kabbalisten schlagen vor, eine innere Umwandlung durchzuführen.. Nur diese innere Arbeit an sich selbst erlaubt es dem Menschen, die spirituellen Welten wahrzunehmen, und damit zu beginnen, gleichzeitig in der weltlichen und in der spirituellen Welt zu leben.. Diese Arbeit wird durch den Begriff: seinen Glauben über den Verstand stellen bezeichnet.. 4:.. In dieser Welt ist es unser Verstand, der alles bestimmt, was wir machen.. Einzig und allein dieser Verstand, mit anderen Worten, die Egozentrik oder die berechnende Vernunft ist der Motor all unserer Wünsche und unserer Handlungen.. Unser Verstand berechnet ständig die Menge des möglichen Vergnügens, und er prüft und wägt ab, hinsichtlich der Menge des Leidens, welches die Anstrengung verursacht, dieses Vergnügen zu erreichen.. Die Subtraktion dieser Mengen liefert ihm das gesuchte Ergebnis: entweder die Arbeit und das Leiden für das Vergnügen oder Ruhe und Frieden durch den Verzicht.. Das Grundprinzip dieses vernünftigen Konzeptes in Bezug zu unserer Umwelt, wird durch den Begriff: ein Glaube in den Grenzen des Verstandes bezeichnet, - der Verstand bestimmt den Glauben.. 5:.. Der Mensch handelt oft, ohne den Nutzen seiner Handlungen abzusehen, oder im voraus die Anstrengungen, die er investieren muss, zu berechnen.. Man denke zum Beispiel an eine sehr leidenschaftliche Person, oder an einen Menschen, der auf eine bestimmte Art und Weise konditioniert ist.. Die von ihm ausgeführten blinden Handlungen ergeben sich aus dem Prinzip, welches durch den Ausdruck ein Glaube, der dem Verstand untergeordnet ist bezeichnet wird.. Denn diese Handlungen werden eher durch die blinde, unbewusste Beobachtung von irgend etwas, oder von Entscheidungen dritter Personen beinflusst, als durch eigene Überlegung und Berechnung.. In anderen Fällen können die Handlungen des Menschen durch seine Erziehung, die für ihn wie zu einer zweiten Natur  ...   der Schöpfer immer größere und wichtigere Hindernisse auf den Weg des Glaubens, der dem Verstand übergeordnet ist.. Ganz allmählich steigert er die egozentrischen Wünsche, das Verlangen und die Zweifel, was die göttliche Allmacht betrifft.. Die Tat, diese Hindernisse progressiv zu überwinden, erlaubt es dem Menschen, den Beweis eines immer stärker altruistischen Verlangens zu erbringen, die Kapazität seines spirituellen Gefäßes zu steigern, und mit mehr Klarheit und Schärfe den Schöpfer in seinem Universum der Ähnlichkeiten wahrzunehmen.. 9:.. Alles, was dem Menschen widerfährt und ihm von oben aufgebürdet wird, dient dem Zweck, ihn daran zu erinnern, dass es nötig ist, seinen guten Menschenverstand zurückzudrängen, und damit fortzuschreiten, seinen Glauben über den Verstand zu stellen.. Je stärker sein Verstand und der Umfang seiner Kenntnisse, und je größer und glänzender seine Intelligenz, desto schwieriger ist es für ihn, sich auf dem Weg des Glaubens vorwärts zu bewegen, denn solch einer leidet folglich mehr darunter, seine guten Menschenverstand ablegen zu müssen.. 10:.. Die Person, die entschieden hat, sich gemäß der Kabbala spirituell zu entwickeln, kann in gar keinem Fall mit dem Schöpfer zufrieden sein.. In seinem Herzen verflucht er, sich auf diesem Weg vorwärts bewegen zu müssen, denn durch keine Selbsttäuschung lässt sich eine Entschuldigungen vor dem Schöpfer finden.. Solch eine Person kann es nicht ertragen, ohne Unterstützung zu sein, bis ihm der Schöpfer hilft, indem er ihm den Plan der Schöpfung enthüllt.. 11:.. Wenn der Mensch das Gefühl hat, dass er in einer spirituellen Wachstumsphase ist, dass sein ganzes Verlangen und seine ganzen Wünsche auf den Schöpfer ausgerichtet sind, und nur auf Ihn, dann ist es der günstigste Zeitpunkt, adäquate Schriften der Kabbala zu studieren, mit dem Ziel, zu versuchen, ihre tiefe Bedeutung zu begreifen.. Trotz seiner Anstrengungen, kann der Mensch den Eindruck haben, nichts zu verstehen, es ist jedoch trotzdem notwendig es weiter zu versuchen, weiter zu studieren, und sich in die Schriften das eine und das andere Mal zu vertiefen, und sich nicht gleich durch einen Mißerfolg im Verständnis der Texte zu verzweifeln.. Der Sinn dieser Versuche liegt in den Anstrengungen, die vom Menschen gemacht werden, um die Geheimnisse der Torah zu verstehen, und, die sein Gebet an den Schöpfer darstellen, damit er sie für ihn enthüllt.. Die Kraft des Gebetes wird durch die Kraft seines Strebens bestimmt.. 12:.. Durch die Anstrengungen und Mühen, die wir investieren, um etwas zu bekommen, steigert sich in uns ein weiteres Verlangen, immer mehr zu erhalten.. Die Kraft dieses zunehmenden Verlangens wird durch das Leiden bestimmt, welches verursacht wurde, weil es unmöglich war, den Gegenstand unseres Verlangens zu erhalten.. Ein Gebet ist dieses Leiden selbst, welches nicht durch Worte ausgedrückt, aber in höchstem Maße tief vom Herzen gefühlt wurde.. Da es also nur nach einer anhaltenden Anstrengung möglich ist, den Gegenstand unseres Verlangens zu erhalten, können wir sagen, dass der Mensch deshalb mit der gleichen Intensität und Aufrichtigkeit beten muss, damit sein Gebet erhört wird.. 13:.. Was kann man tun, damit das Gebet vom Schöpfer erhört wird?.. Damit der Schöpfer das Gebet erhört, muss es vom tiefsten Punkt des Herzens ausgedrückt werden.. Anders gesagt: Das ganze Verlangen und alle Wünsche des Menschen müssen zu diesem Zeitpunkt voll und ganz auf sein Gebet konzentriert werden.. Um dies tun zu können, muss man sich immer wieder und unaufhörlich in die Schriften vertiefen, selbst wenn man nichts begreift, denn um erfolgreich zu sein, muss man ein authentisches Verlangen verwirklichen, damit der Schöpfer uns erhören kann.. 14:.. Ein authentisches Verlangen ist jenes, dass einem anderen Verlangen keinen Platz mehr lässt.. Übersetzung von Peter Staaden..

    Original link path: /deutsch/ari-ashlag-laitman/q&a_german.htm
    Open archive

  • Title: Die Speisetafel 1.Akt
    Descriptive info: Gastgeber = Gott.. Gast.. =.. werdender Mensch.. Der Erzähler dieser Geschichte spricht.. :.. In einem hell beleuchteten Haus mit großzügigen Räumen arbeitet ein freundlich schauender Mann in der Küche.. Er bereitet ein Essen für seinen lang erwarteten Gast vor.. Während er über den Töpfen und den Pfannen so dahin schwebt, erinnert er sich an die Köstlichkeiten, in die sein Gast so vernarrt ist.. Seine freudvolle Erwartung ist sehr offensichtlich.. Mit den Bewegungen eines Tänzers deckt er den Tisch mit fünf unterschiedlichen Gängen.. Nahe beim Tisch stehen zwei gepolsterte Stühle.. Ein Klopfen an der Tür meldet den Gast an.. Das Gesicht des Gastgebers erhellt sich auf der Seite des Gastes und er lädt ihn ein, am Esstisch Platz zu nehmen.. Der Gast setzt sich, und der Gastgeber betrachtet ihn zärtlich.. Der Gast betrachtet die Delikatessen, die sich vor ihm ausbreiten, und schnüffelt diskret aus einem höflichen Abstand.. Es ist offensichtlich, dass der Gast mag, was er vor sich sieht.. Er drückt jedoch seine Bewunderung in einer Art taktvoller Zurückhaltung aus, ohne dabei sein Bewusstsein zu unterdrücken, dass die Speisen für ihn gedacht sind.. Der Gastgeber sagt:.. Setzen Sie sich, ich habe diese Dinge ganz speziell für Sie zubereitet, da ich weiß, wie sehr Sie diese bestimmten Freuden mögen.. Wir beide wissen, wie vertraut ich mit Ihrem Geschmack und Ihren Essgewohnheiten bin.. Ich weiß, dass Sie hungrig sind, und ich weiß auch, wie viel Sie essen können, deshalb habe ich alles genau auf die Weise vorbereitet, wie Sie es mögen, genau nach der Menge hergerichtet, dass Sie alles aufessen können, ohne eine Krume übrig zu lassen.. Der Erzähler:.. Wenn irgendetwas von den Speisen übrig bliebe, nachdem der Gast gesättigt ist, wären beide, Gastgeber und Gast, unglücklich.. Der Gastgeber wäre unzufrieden, da dies bedeuten würde, dass er dem Gast mehr geben möchte als dieser zu empfangen bereit wäre.. Der Gast wäre seinerseits enttäuscht, nicht in der Lage zu sein, den Wunsch des Gastgebers zu erfüllen, die angebotene Menge zu verzehren.. Der Gast würde es außerdem bedauern, wenn er bereits satt wäre, während noch mehr Köstlichkeiten übrig sind, er jedoch keinen Platz mehr in seinem Magen hätte, sie zu genießen.. Dies würde bedeuten, dass eine nicht genügende Menge des Wunsches nach Vergnügen vorhanden gewesen wäre.. Der Gast sagt mit ernster Miene:.. In der Tat, Sie haben genau das vorbereitet, was ich an meinem Essenstisch sehen und speisen möchte.. Sogar die Menge ist genau richtig.. Dies zu erhalten und zu genießen, ist alles, was ich in meinem Leben wünschen könnte.. Sollte ich all das wirklich bekommen, werde ich vermutlich das größtmögliche göttliche Vergnügen empfangen.. Nun dann! Nehmen Sie alles und genießen Sie es.. So erfreut es auch mich.. Der Gast beginnt zu essen.. Der Gast sagt, offensichtlich genießend und mit gefülltem Munde, dennoch ein wenig beunruhigt schauend:.. Warum ist es so, dass je mehr ich esse, ich desto weniger die Speisen genieße? Das Vergnügen, das ich durch das Essen bekomme, stillt meinen Hunger, und ich genieße dadurch immer weniger und weniger.. Je näher ich dem satt werden komme, desto weniger empfinde ich Freude bei meiner Mahlzeit.. Und wenn ich schließlich die ganze Nahrung empfangen und gegessen habe, bleibt mir nichts als die bloße Erinnerung an das Vergnügen, jedoch nicht das Vergnügen selbst.. Das Vergnügen war nur so lange wirklich vorhanden, während ich hungrig war.. Als der Hunger dann nach und nach verschwand, war es genauso mit der Freude.. Ich empfing ja genau das was ich mir so gewünscht hatte, und jetzt bin ich hier, weder mit Vergnügen noch mit Freude.. Besser ich wünsche mir niemals mehr irgendetwas, und ich möchte nichts mehr haben, was mir Freude bringt, wenn dass das Ergebnis meines Hungers ist.. Der Gastgeber sagt ein wenig aufgeregt:.. Ich habe alles getan, was ich konnte, damit Sie es genießen.. Es ist nicht mein Fehler, dass das wahre Empfangen der Freude sich sehr von der Empfindung der Freude unterscheidet, wenn das Sehnen nach ihr verschwunden ist.. Auf jeden Fall sind Sie nun, von dem, was ich für Sie vorbereitet hatte, satt und erfüllt.. Der Gast erwidert sich selbst verteidigend:.. Durch das Empfangen von allem, was Sie für mich vorbereitet hatten, kann ich Ihnen nicht einmal danken, weil Ich aufhörte, den ganzen Überfluss zu genießen, der mir von Ihnen gegeben wurde.. Jetzt fühle ich hauptsächlich eins, dass Sie mir gegeben haben, während ich Ihnen nichts zurückgeben konnte.. Das Ergebnis von all dem ist, dass Sie verursacht haben, dass ich jetzt Scham und Schande empfinde.. Denn ohne darüber nachzudenken und ohne dass ich es merkte hat sich nun manifestierte, dass Sie der Geber und ich der Nehmer bin.. Ich habe Ihnen nicht zeigen wollen, dass Sie der Nehmer sind und ich der Geber bin.. Tatsache ist doch, dass Sie zuerst etwas erhalten haben, ohne dass es in Ihnen das Gefühl verursachte, von mir empfangen zu haben.. Freundlichkeit ist meine Natur, und ich wünsche mir nichts mehr, als dass Sie meine Nahrung, mein Geben annehmen.. Ich kann dies nicht ändern.. Es ist meine Natur.. Ich kann nur Geben.. Zu Ihrer Erklärung: Ich züchte auch Fische.. Die Fische interessieren sich überhaupt nicht dafür, wer sie füttert und ernährt.. Ich mag auch meine Katze sehr.. Sie kümmert sich ebenso recht wenig darum, aus welcher Hand ihr Futter kommt.. Mein Hund Rex jedoch, interessiert sich dafür.. Er nimmt keine Nahrung von irgendjemandem an.. Menschen sind so strukturiert, dass es einige gibt, die alles erhalten, ohne zu erfassen, dass jemand existiert, der ihnen dies alles gibt, und sie nehmen alles einfach so als gegeben an.. Einige stehlen sogar ohne Gewissensbisse, sie nehmen sich mit Gewalt das was sie benötigen von den anderen! Wenn jedoch ein werdender Mensch beginnt, einen Sinn für sich selbst zu entwickeln, beginnt er mich, den Gastgeber, zu fühlen, und es erweckt sich in ihm das Bewusstsein, dass er selbst der Nehmer, der Empfänger ist.. Das hat als Ergebnis zur Folge, dass solch ein werdender Mensch Schamgefühle und Schande empfindet, sowie Selbstvorwürfe und Schmerz durchlebt.. Der Gast sagt ein wenig beschwichtigt:.. Aber was kann ich tun, um das Vergnügen einerseits zu empfangen, und andererseits mich nicht als der Nehmer mit Schamgefühlen wahrzunehmen? Wie kann ich das Gefühl innerhalb von mir selbst neutralisieren, dass Sie der Geber sind und ich nur der Nehmer mit leeren Händen bin? Wenn es eine Situation des Gebens und Nehmens gibt, und es mir dieses starke Schamgefühl bringt, was kann ich tun, um es zu vermeiden, es nicht spüren zu müssen? Oder könnten Sie sich möglicherweise so verhalten, dass ich mich nicht als der Nehmer, bzw.. der Empfänger zu fühlen? Aber das wäre wohl nur möglich, wenn ich so ahnungslos von Ihrer Existenz wäre, so wie die Fische im Aquarium.. Oder wenn ich Sie so fehlerhaft wahrnehmen würde, wie Ihre Katze, die nicht richtig verstehen kann, dass Sie alles geben und sie nur nimmt.. Oder wenn ich so wäre wie ein unterentwickelter Mensch, der diese Zusammenhänge nicht wahrnehmen kann.. Der Gastgeber konzentriert sich und verengt seine Augen, er spricht bedacht:.. Ich denke es gibt noch eine Lösung, nach all diesen Überlegungen.. Denn möglicherweise können Sie eine Handlung oder einen Gedankengang in sich selbst durchführen, welche die Empfindung des Nehmens innerhalb von Ihnen selbst neutralisiert und aufhebt?.. Der Gast sagt mit leuchtenden Augen:.. Oh ja, ich habe es! Sie haben doch immer gewollt, mich als Ihren Gast zu haben.. So werde ich morgen also wieder hier her kommen, und ich werde diesmal das Empfangen von dem was Sie mir geben wollen in so einer Art und Weise ausführen, dass es Ihnen nicht das Gefühl gibt, der Geber zu sein, sondern der Empfänger.. Ich werde die Rollen herum drehen, obwohl ich selbstverständlich weiter der Empfänger sein werde, alles esse, was Sie vorbereitetet haben, jedoch werde ich mich diesmal selbst als der Geber und nicht der Nehmer wahrnehmen.. Am nächsten Tag, im gleichen Raum, hat der Gastgeber eine neue, herrliche frische Mahlzeit mit genau den gleichen Köstlichkeiten wie am Tage zuvor, vorbereitet.. Er sitzt schon am Tisch als der Gast, diesmal mit einem ungewohnten, ein wenig geheimnisvoll verschlossenen Gesichtsausdruck,.. herein kommt.. Der Gastgeber spricht, lächelt und strahlt vor Freude, er ahnt nichts von einer Änderung:.. Ich habe auf Sie gewartet.. Ich bin so glücklich, Sie zu sehen, setzen Sie sich doch.. Der Gast sitzt nun am Tisch und schnuppert höflich an den Speisen.. Der Gast sagt, die Speisen aufmerksam betrachtend:.. Ist dies alles für mich?.. Der Gastgeber erwidert:.. Aber selbstverständlich! Nur für Sie! Ich wäre so glücklich, wenn Sie bereit wären, alles Das von mir zu empfangen und anzunehmen.. Der Gast sagt:.. Bitte, ich möchte wirklich nicht alles, das ist einfach zu viel.. Ja aber, dies ist nicht wahr! Ich weiß, dass Sie sich das alles wünschen, und ich weiß, dass dies die Wahrheit ist! Warum wollen Sie es nicht zulassen und annehmen?.. Ich kann das nicht alles von Ihnen annehmen.. Es verursacht in mir ein unbehagliches Gefühl.. Was meinen Sie mit unbehaglich? Ich wünsche Ihnen so sehr, das alles für sich zu haben und anzunehmen! Für wen, denken Sie, habe ich es vorbereitetet? Es würde mir so viel Bedeuten und Vergnügen bereiten, wenn Sie alles essen und genießen könnten.. Der Gast antwortet:.. Möglicherweise haben Sie ja recht, aber ich möchte nicht alle gefüllten Teller annehmen und essen!.. Tatsächlich, Sie bekommen nicht einfach ein essen, nein.. Sie bereiten mir damit zusätzlich eine besondere Gefälligkeit, indem Sie an meinem Tisch sitzen, und das genießen, was ich für Sie gemacht habe.. Nach allem, was ich vorbereitet habe, ist nicht nur alles für Sie, nein im Gegenteil.. Ich kann auf diese Weise Ihr Nehmen, Ihr Essen und Empfangen von mir genießen.. Deshalb ist Ihre Zustimmung meine Speisen zu essen, meine Gaben zu empfangen in Wirklichkeit kein Nehmen und.. Empfangen von Ihrer Seite, sondern Sie erteilen mir eine große Gunst, eine Freude.. Sie haben sozusagen all das für mich genommen und empfangen! Es sich auf Ihrer Seite gar nicht um ein Nehmen, sondern viel eher, um ein auf mich ausgerichtetes freudvolles Geben.. Es hat sich also gewendet, dass es nicht Sie sind, der meine Köstlichkeiten nur empfängt und genießt, sondern dass ich es bin, der große Freude von Ihnen geschenkt bekommt.. Sie sind derjenige, der mir etwas gibt und nicht andersherum.. Der Gastgeber stellt nun mit einer inständig bittenden Geste,.. die schmackhaftesten Teller vor seinen noch etwas widerstrebenden Gast.. Der Gast schiebt sie daraufhin.. jedoch etwas von sich.. Wiederum stellt der.. Gastgeber sie erneut nahe vor seinem Gast, und dieser wiederum, schiebt die angebotenen Speisen zurück.. Der Gastgeber seufzt, sein ganzes Wesen drückt den einen Wunsch aus, dass der Gast die Nahrung doch bitte annehmen solle.. Dann nimmt der Gast die Haltung des Gebers ein, der dem Gastgeber eine wohltuende Gefälligkeit zukommen lassen möchte.. Der Gastgeber bittet:.. Ich flehe Sie inständig an! Machen Sie mich glücklich indem Sie meine Speisen annehmen.. Der Gast beginnt nun zu essen, dann pausiert er, um nachzudenken.. Danach beginnt er wieder zu essen und pausiert erneut.. Zu jeder Zeitpunkt, als der Gast pausiert, regt ihn der Gastgeber dazu an, mit dem Essen fortzufahren.. Immer erst nachdem der Gastgeber eine gewisse Überzeugungsarbeit geleistet hat, speist der Gast weiter.. Der Gastgeber stellt weiter neue Köstlichkeiten vor seinen Gast, jedes Mal mit einer Bitte, ihn zu ehren, ihm eine Freude zu bereiten, indem er die Speisen doch annehmen möge.. Wenn ich dessen sicher sein kann, das ich esse, weil es Ihnen Vergnügen bereitet, und nicht weil ich es wünsche, dann werden Sie der Empfänger und Nehmer und Genießer, und ich werde derjenige sein, der Ihnen Vergnügen und Freude bereitet.. Aber dafür muss ich ganz sicher sein, dass ich alleine ihretwegen esse, und nicht egoistisch für mich selbst.. Der Gastgeber sagt:.. Aber selbstverständlich, Sie essen ausschließlich für mich.. Genauso ist es.. Die ganze Zeit über, die Sie am Tisch saßen und nicht einen Teller probierten, bis ich Ihnen bewiesen habe, dass Sie nicht einfach nur essen, sondern vielmehr mir damit großen Genuss bereiten.. Sie sind doch noch einmal gekommen, um mir eine Freude zu bereiten.. Der Gast sagt:.. Anfänglich hatte ich nun kein Verlangen mehr danach etwas von Ihnen anzunehmen, aber da Sie mir ja nur etwas zum Annehmen anbieten, konnte ich als der sozusagen erzwungene, beschämte Nehmer das Empfangen nicht richtig genießen, und andererseits würden Sie dann nicht die Freude erhalten, mich bereitwillig und genussvoll Ihr Angebot annehmen zu sehen.. Der ganze Ablauf wandelt sich also besser dahingehend, dass Sie als Gastgeber Ihr Vergnügen  ...   denn er ist es nicht, der Sie zu mir führte, sondern meine Großartigkeit und Barmherzigkeit und den Wunsch mich zufrieden zu stellen?.. Der Gast erwidert:.. Was wäre daran falsch? So kann ich von den Speisen um ein vielfaches mehr Vergnügen empfangen, als die Nahrung selbst wirklich geben kann, denn ich füge zu dem Hunger einen zweiten Wunsch hinzu einen Wunsch, Sie zu beschenken.. Den ich dann auch noch erfüllen muss.. Der Gast verneint:.. Nein, diesen Willen und seine Erfüllung bringe ich in mir selbst hervor.. Dafür benötige ich nur eines, Sie zu kennen.. Enthüllen und offenbaren Sie sich mir mehr,.. und ich erstelle und erlerne innerhalb von mir, ein Bedürfnis Sie zu beschenken.. Dann empfange ich Vergnügen vom Geben und nicht von der Beseitigung der Scham.. Der Gastgebersagt:.. Was werden Sie davon haben, was werden Sie gewinnen, außer der Tatsache, dass sich Ihr Vergnügen noch mehr erhöht?.. Der Gast spricht, offensichtlich darauf anspielend, dass dies der wichtigste Punkt von allem ist:.. Es gibt einen anderen großen Gewinn: Wenn ich in mir einen neuen Wunsch kreiere, abgesehen von dem angeborenen innewohnenden instinktiven Hunger, werde ich der Meister dieses neuen Willens zu Schenken.. Ich kann ihn immer erhöhen, jeder Zeit mit Vergnügen und Freude füllen, und spende immer alles Ihnen, indem ich Vergnügen empfange.. Hört die Erfüllung nicht auf, genau wie der Hunger irgendwann den Willen verliert?.. Nein, denn ich kann jedes Mal innerhalb von mir, einen großartigeren Eindruck von Ihnen entwerfen.. Daraus entstehen ständig neue Wünsche zu geben und zu schenken, und indem ich von Ihnen empfange, werde ich diese Willen ausführen.. Dieser Prozess kann unbestimmt lange weitergehen.. Der Gastgeber hackt nach:.. Wovon hängt es also ab?.. Vom ständigen Entdecken neuer tugendhafter Virtuositäten Ihres Daseins und Ihrer Größe.. Ich muss unumstößlich einsehen und erkennen, ja spüren, dass Sie mich ernähren und am Leben erhalten weil Sie mich lieben.. Das heißt, dass für eine konstante Genusssucht, damit sogar durch das Erhalten selbstsüchtiger Freuden der Hunger nicht aufhört, sondern er sich vielmehr durch dieses Empfangen noch steigert, die Kreation eines neuen Hungers gebildet werden muss: nämlich der Wille, den Geber, nämlich mich, wahrzunehmen und zu spüren.. Der Gast bejaht:.. Ja zusätzlich zum Empfangen des Vergnügens der.. Köstlichkeiten die Sie mir umsonst und großzügig anbieten, wird ein Sinn für die Größe des Gebers entwickelt.. Die Entdeckung des Gastgebers und der Köstlichkeiten werden sozusagen das Gleiche.. Das Vergnügen bringt somit aus sich selbst ein Bewusstsein des Gebers hervor, nämlich, dass der Geber, die Nahrung und die Eigenschaften des Gebers, ein und dasselbe sind.. Es wendet sich also dahin führend, dass der Geber sich offenbart, wie Sie es sich unterbewusst schon wünschten.. Für Sie stellt dies tatsächlich eine Erfüllung Ihrer Wünsche dar.. Der Gast resümiert:.. Am Anfang habe ich nicht einmal verstanden, dass es das war, was ich wollte.. Ich sah nur die köstlichen Speisen und dachte, dass ist es, was ich wünschte.. Ich bewirkte dies aus einem bestimmten Grunde! Damit Sie stufenweise Ihren eigenen unabhängigen Willen vorantreiben konnten, den Sie in sich selbst erstellten, und damit Sie ihn durch sich selbst erfüllen würden.. Das bedeutet, dass Sie den Platz des Gastes und des Gastgebers gleichzeitig einnehmen.. Der Gast fragt erstaunt:.. Warum ist dies alles so aufgebaut?.. Der Gastgeber erzählt:.. Mit dem Ziel, Sie zur Vollständigkeit Ihres Bewusstseins zu führen.. Damit Sie jede Sache, jedes Verlangen in der Gesamtheit wünschen und so die maximale Erfüllung erreichen.. Sie sollen somit jeden Wunsch richtig tief genießen, und das Vergnügen soll durch nichts begrenzt und gebunden sein.. Der Gast fragt etwas deprimiert:.. Aber weshalb wusste ich dies nicht von Anfang an? Schließlich war alles, was ich um mich herum sah, die Objekte die ich mir wünschte, - ohne dabei zu vermuten, dass Sie es sind, was ich mir wirklich wünschte.. Der Gastgeber klärt auf:.. Es geschah speziell so, damit Sie von einer Situation, in der Sie mich nicht fühlten, von sich selbst aus zu mir kamen, um diesen inneren Willen in sich selbst zu erzeugen.. Aus freien Stücken, ohne Zwang, sozusagen.. Der Gastreagiert verwirrt:.. Aber, wenn ich diesen Willen in mir erstelle, ihn selbst erzeuge und aufbaue, wo sind Sie in diesem Vorgang?.. Ich bin es, der diesen einfachen, ersten,.. egoistischen Willen in Ihnen kreierte, den animalischen Hunger,.. um erst einmal damit anzufangen.. Ich entwickele ihn dann weiter, indem ich Sie ständig mit neuen Objekten der Freude umgebe und Sie animiere diese dann zu genießen.. Aber für was ist das alles gut?.. Der Gastgeber spricht:.. Mit dem Ziel, Sie davon zu überzeugen, dass es keine Jagd nach irgendeinem möglichen Vergnügen geben kann, das Sie wirklich dauerhaft und tiefgreifend erfüllt und zufrieden stellt.. Das kann ich gut verstehen: In dem Moment, an dem ich bekomme, was ich wünsche, ist das Vergnügen sofort verschwunden, und trotzdem sehne ich mich sofort wieder und wieder nach entweder etwas Neuem, Besserem, Schönerem und Großartigerem, oder nach etwas ganz und gar Unterschiedlicherem als zuvor.. Auf diese Art und Weise bin ich auf einer konstanten Jagd nach Vergnügen, erreiche die tiefe Freude und Befriedigung jedoch tatsächlich niemals vollständig, denn in dem Moment, in dem ich sie in meinen Händen halte, entgleitet sie mir bereits.. Genau aus diesem Grund entwickeln Sie Ihre Wahrnehmung von sich selbst, und erreichen nach und nach das Bewusstsein der Sinnlosigkeit dieser Art der Existenz.. Bei dem einen dauert es lange, bei dem anderen geht es schneller.. Ja, ich verstehe das.. Aber, während dieses Vorgangs des sich immer wieder Enttäuschens und neue Wünsche zu benötigen, entwerfen Sie in mir ein Bild von dem was wirklich geschieht.. Ich würde gerne die Bedeutung, den Sinn und Zweck von allem, was stattgefunden hat, richtig vollständig verstehen!.. Dieses Bild wird nur dann vollkommen aufgedeckt, wenn Sie völlig von der Ziellosigkeit Ihrer egoistischen Existenz überzeugt sind, Sie werden sich bewusst werden, dass eine neue Form der Handlungsweise und des Denkens.. erforderlich ist.. Sie müssen Ihre Wurzel und die Bedeutung Ihres Lebens korrekt kennen lernen.. Der Gast spricht enttäuscht:.. Aber dieser Prozess kann Tausende von Jahren dauern.. Wann wird er beendet sein?.. Nichts wird in Ihrer Welt unnötig erschaffen.. Alles, was existiert, ist zum alleinigen Zweck des Hervorbringens der Schöpfung und dem erkennen des tieferen Sinns vorhanden.. Es geht darum eine andere Form der Existenz kennen zu lernen, ein neues tieferes und weiteres Bewusstsein zu erlangen.. Dieser Prozess ist langsam, denn jeder kleinste Wunsch, jedes unbedeutendste Verlangen sollte zugelassen werden, und dann in der Art und Weise als nicht tief befriedigend erkannt werden, in dieser seiner vorbereiteten, einleitenden Form.. Es geht nicht darum etwas von den Verlangen zu negieren, es gibt nichts Negatives oder Unzulängliches daran.. Es geht darum eine Art inneres Häkchen zu machen, zu bemerken, was hier vor sich geht und wie es zusammenhängt.. Die Schöpfung ist zu jeder Zeit perfekt und in Harmonie.. Es gibt nichts zu verbessern sondern nur etwas zu bemerken! Die Verlangen haben also ihren Sinn.. Der Gast fragt demütig:.. Gibt es denn viele solcher Wünsche oder Verlangen?.. Eine große Menge! Direkt proportional zum Vergnügen, das Sie zukünftig empfangen sollen.. Das Vergnügen vom reinen Erhalten der Nahrung ändert sich nicht.. Sie können mehr als einmal am Tag essen.. Auch das Volumen Ihres Magens bleibt erhalten.. Folglich ändert sich auch nicht die Menge, die von mir kommt, und von Ihnen empfangen wird.. Jedoch, indem Sie an meinem Tisch zu meinem Wohle speisen, erschafft sich schon durch den bloßen Gedanken in Ihnen ein neuer Wille und eine neue Freude, - abgesehen von dem Vergnügen für die Speisen.. Dieses Vergnügen wird in der Größe und in der Energie gemessen, in Quantität und Qualität, entsprechend der Menge des Vergnügens, welches Sie vom Speisen an meinem Tisch zu meinem Gefallen erhalten.. Der Gast fragt:.. Wie kann ich meinen Wunsch steigern, Vergnügen für Ihr Wohl zu empfangen?.. Das hängt von Ihrer Anerkennung und vom Respekt für mich ab, davon, wie groß Sie mein Wesen, meine Allmacht und Barmherzigkeit erachten und erfassen.. Der Gast fragt weiter:.. Wie kann ich also meine Würdigung in Bezug auf Sie erhöhen?.. Sie müssen dafür einfach mehr über mich wissen, und mich in jeder Erscheinung und Tätigkeit erkennen, die ich in Ihnen durch Sie erschaffe.. Sie müssen beobachten und überzeugt sein, wie großartig und liebevoll ich wirklich bin, -absolut von Herzen sicher sein, dass ich allmächtig, barmherzig und freundlich bin.. Der Gast bestätigt:.. Ja, so zeigen Sie sich!.. Wenn Ihre Bitte, ihr Verlangen von einem Wunsch abstammt, nämlich mich zu beschenken, werde ich mich enthüllen.. Wenn jedoch der Wunsch davon abstammt, sich selbst eine Freude zu bereiten, indem sie mich wahrnehmen um für sich selbst einen Gewinn zu erzielen, werde ich es nicht nur unterlassen, mich Ihnen zu offenbaren, sondern ich werde mich immer tiefer verbergen.. Warum tun Sie das? Ist es nicht das gleiche für Sie, in welche Weise ich von Ihnen etwas empfange? Schließlich wünschen Sie für mich, dass ich genieße und Freude empfange.. Sie haben alles und mich nur aus diesem einen Grunde erschaffen.. Sie haben und sind alles, ich habe und bin Nichts.. Warum sich also vor mir verstecken?.. Wenn ich mich völlig offenbaren würde, würden Sie so viel Freude von meiner ewigen Allmacht und Vollkommenheit empfangen, dass Sie nicht in der Lage sein werden, diese Freuden meinetwegen zuzulassen und zu verarbeiten.. Dieser Gedanke hätte nicht einmal Ihren Verstand durchquert, schon würden Sie sich danach wieder beschämt und schlecht fühlen.. Sie würden förmlich zerplatzen vor Scham und dem Erkennen Ihrer eigenen Unzulänglichkeit und Fehlerhaftigkeit.. Dem Unterschied von Ihnen zu mir.. Ihr beschränktes Herz, ihre beschränkte Liebesfähigkeit könnte diese ganze Liebe und Vollkommenheit nicht umfassen.. Außerdem ist das erschaffen von Vergnügen unaufhörlich, es ist ewig, und geschieht immer weiter und weiter.. So wie wir am Anfang unseres Gespräches gesehen haben, würde Ihr Verlangen und Ihre Bedürfnis eliminiert werden, wenn Sie keinen Hunger mehr hätten, wenn es keine weitere Steigerung der Verlangen gäbe.. Sie bleiben dann ohne einen Willen wunschlos zurück.. Sie hätten alles und könnten alles umfassen, hätten aber kein Verlangen mehr.. Der Gast nickt bestätigend und schließlich erkennend:.. Das ist also der Grund, weshalb Sie sich vor mir verbergen, - um mir zu helfen und um mir ein Leben mit Wünschen und ihren Erfüllungen,.. einem sich steigernden, freudvollen Ziel zu schenken! Ich dachte schon, dass es aus irgendeinem anderen Grunde so wäre, dass es so ist, weil Sie mir nicht wünschten, dass ich Sie vollkommen erkenne, oder Sie mich einfach nicht mögen.. Mein größter Wunsch ist, dass Sie mich richtig und jeder Zeit wahrnehmen werden und nahe bei mir sind.. Ich habe nur einen Wunsch Sie gemäß Ihres Verlangens, Ihrer Absicht und Intension zu beschenken.. Aber was kann ich tun, wenn Sie in dem Moment des Empfangens der Freude nicht dazu in der Lage sein werden, die Freude wahrzunehmen? Sie löscht sich aus, wie wir gesehen haben, wenn Sie noch nicht weit genug entwickelt sind, Ihre Wünsche und Verlangen richtig einzuordnen und zu erkennen wie alles zusammenhängt.. Wäre das nicht das gleiche wie Sterben, wie tot sein, wenn ich mich auf einen Schlag offenbaren würde?.. Ja aber, wenn ich von Ihnen teilweise in Unkenntnis bin, wie kann ich denn irgendeinen richtigen Fortschritt erzielen? Alles hängt davon ab, wie viel Sie sich mir zeigen.. In der Tat, nur das Gefühl meiner Anwesenheit erzeugt in Ihnen die Fähigkeit, zu wachsen und zu empfangen.. Ohne diese Wahrnehmung schlucken Sie einfach alles herunter, und schon ist das Empfinden der Freude vorbei.. Deshalb ist es so, dass, wenn ich vor Ihnen erscheine, Sie sich sehr davor schämen, einen Sinneseindruck des Gebers, also von mir, zu bekommen.. Sie verdrängen das, können es nicht erfassen, sich es nicht bewusst machen einen Willen wie den meinigen zu erhalten, die gleichen Eigenschaften wie die des Gebers zu empfangen.. Der Gast fleht:.. Bitte enthüllen Sie sich vor mir so bald wie möglich.. Der.. Gastgeber sagt.. : Ich will es, aber nur soweit, dass Sie davon profitieren können, obwohl ich mich Ihnen immer zeigen möchte.. Schließlich verbarg ich mich zu dem Zwecke, damit ich für Sie die Bedingungen der freien Wahl gestalten konnte, und Sie frei ausführen und auswählen, Sie unabhängig an meine Anwesenheit denken können.. So geschieht alles ohne Druck und Zwang von meiner Seite.. Also, wie werden Sie sich mir enthüllen?.. Der Gastgeber sagt abschließend:.. Ich tue es langsam und stufenweise.. Jeder Grad der Enthüllung wird eine Welt genannt.. Von dem am meisten verschleierten Niveau bis zur höchsten offenbarten Stufe.. E N D E.. Adaption und freie Übersetzung eines Textes von Rabbi Laitman durch Peter Staaden..

    Original link path: /deutsch/ari-ashlag-laitman/diningtable1-german.htm
    Open archive

  • Title: Alle Texte von Rabbi Avraham Greenbaum
    Descriptive info: RaMChaL.. Rabbi Moshe Chaim Luzzatto.. ENTHÜLLUNGEN DER WEISHEIT.. von.. Rabbi Avraham Greenbaum.. AZAMRA.. Adapation:.. G R U N D L A G E.. Einheit - Die Existenz G-ttes, Sein Wille und Seine Führung.. Sein einziger Wunsch ist Gutes zu schenken.. Das ultimative Ziel der Schöpfung.. Die Enthüllung Seiner Einheit.. Zusammenfassung der Lehrsätze.. D i e S E F I R O T.. 5.. Die Sefirot waren eine Innovation, indem sie sichtbare Lichter sind, während Eyn Sof nicht sichtbar ist.. 6.. Die Sefirot sind, was Eyn Sof von Seinen Attributen aufdecken wollte.. 7.. Wie die Sefirot in der prophetischen Vision erscheinen.. Die Bilder, die von den Propheten gesehen werden und was sie darstellen.. 8.. Die Sefirot können gleichzeitig in entgegengesetzten Gleichnissen erscheinen.. Beide sind zutreffende Darstellungen.. 9.. Die Form, in der die Sefirot erscheinen, ist eine spirituelle Form, dennoch ist selbst diese Form kein Teil ihrer innewohnenden Essenz, sondern nur die Form, in der sie erscheinen, wenn sie im Spiegel von Malchut gesehen werden.. 10.. Wie der Emanator durch die Sefirot agiert - durch Abläufe von Ursache und Effekt und indem eine Energie in die andere gehüllt wird.. Wie dies in der Prophezeiung erscheint.. 11.. Die Bilder der Prophezeiung leiten sich von Malchut ab, und nur durch das Objektiv  ...   freien Willens hervorzubringen - und alles wird in Keter festgeschrieben.. 15.. Nach Keter, der Ersten Grundlage, ist es verboten, zu fragen.. Von Chochmah fortschreitend, ist es eine Mitzvah nachzuforschen.. 16.. Zwei Arten von direktem und zurückkehrendem Licht: in der Regentschaft der Welten und in der Kette der Entwicklung.. 17.. Sefirah und Partzuf: Regentschaft - allumfassend und individuell.. 17.. B U C H S T A B E N U N D N A M E N.. 18.. Die Regentschaft der Welten wird durch die Buchstaben verwirklicht.. 19.. Die 22 Buchstaben.. 20.. Die Buchstaben sind unterschiedliche Kombinationen von Gnade, Strenge und Barmherzigkeit.. Linien und Punkte bedeuten Öffnung und Schließung.. 21.. Die Funktion der Buchstaben wird durch musikalische Anmerkungen, Vokalpunkte und Kronen vervollständigt.. 22.. Die musikalischen Anmerkungen, Vokalpunkte, Kronen und Buchstaben werden unter der Anordnung der zehn Sefirot regiert, die im Namen Havayah und seinen Ausdehnungen enthalten sind.. 23.. Die Lichter erfüllen ihre Funktionen durch die Heiligen Namen welche die Torah bilden.. 23.. Andere RAMCHAL -Texte:.. Rabbi Moshe Chaim Luzzatto - Biografie.. Die Zehn Sefiroth-Baum des Lebens.. siehe auch:.. Kabbala-Zeitachse.. Übersetzung und Adaption.. in die deutsche Sprache.. Enthüllungen der Weisheit.. © PETER STAADEN.. 5764.. English version by :.. Rabbi Avraham Yehoshua Greenbaum.. Openings of Wisdom.. © AZAMRA INSTITUTE 5763.. azamra.. org..

    Original link path: /deutsch/ramchal/greenbaum.htm
    Open archive

  • Title: Alle Texte von Rabbi Michael Laitman
    Descriptive info: Texte des ARI, Baal HaSulam, Rabash, Laitman.. Übersetzungen von Peter Staaden.. Nelly Baron, Martina Spriestersbach, Heidi Raudaschl, Christiane Reinstrom.. Einführende Texte.. °.. Bedingungen für die Enthüllung der Kabbala.. °.. Was ist Kabbala ?.. Wer ist ein Kabbalist ?.. Die Geschichte der Kabbala und des Sohar.. Wer kann die Kabbala studieren ?.. Spiritualität und Kabbala.. Reinkarnation und Kabbala.. Die Sprache der Kabbalisten: Zweige.. Die Wirklichkeit durch die Kabbala erfassen.. Wer bin ich ?.. Der sechste Sinn.. Die Essenz der Kabbala.. Kabbala für Einsteiger..  ...   und was sie nicht ist !.. Texte für Fortgeschrittene.. Antworten.. Fragen und Antworten.. Die Welt ohne Ende.. Exodus - Ein Gespräch.. Die Vollkommenheit und die Welt.. Die Realität der Unsterblichkeit.. Die Eiserne Wand durchbrechen.. Die Enthüllung der Göttlichkeit.. Die Freiheit.. Zehn Gespräche.. Feiertage.. SUKKOTH (Das Laubhüttenfest).. Die spirituelle Wurzel von CHANUKAH.. Das Innere PURIM.. PESACH.. LAG BA'OMER in den Augen der Kabbala.. SHAVUOT gemäß der Kabbala.. Kabbala Studien.. ONLINE - Kabbala - Kursus.. Zehn LEKTIONEN - Kabbala Lehrgang.. Schema der spirituellen Welten..

    Original link path: /deutsch/ari-ashlag.htm
    Open archive



  •  


    Archived pages: 336